Es brodelt in Europa! Erste Revolten brechen aus. Die Menschen beginnen nicht nur zu demonstrieren gegen zunehmend als sinnlos empfundene Lockdowns, wie z.B. bei Demonstrationen in Berlin oder in Bayern in Neustadt a.d. Waldnaab, an diesem Wochenende.

Die Teilnehmer wurden auf das Übelste beschimpft und verunglimpft, von Amtsinhabern sei es in Rathäusern (SPD-Bürgermeister Sebastian Dippold) oder von Parteiführern, wie Frau Esken. Politiker, wie Herr Söder, die keine Gelegenheit auslassen um zu drohen, völlig überzogene Sanktionsmaßnahmen zu verkünden, das öffentliche Leben soweit wie möglich zu sabotieren und einzuschränken.

Die Bürger zu drangsalieren und zu provozieren ist scheinbar schon deswegen ein Hochgenuss für CSU-FW Politiker, weil es dafür (bisher) gute Umfragewerte gab. Ein besonders brutales und bösartiges Beispiel: Altersheime und Intensivstationen dürfen von Angehörigen eines Sterbenden nicht mehr betreten werden – mehr grausame Unmenschlichkeit ist kaum vorstellbar.

Nun beginnen sich die Zeiten zu ändern! Immer mehr Bürger fragen sich, ob die Pandemie wirklich eine Pandemie mit exorbitanter Todesrate ist. Immer mehr erkennen, dass die bisherige Politik immer mehr fordert und immer weniger erreicht. Immer mehr Bayern erkennen, dass die finanziellen Kollateralschäden eine schlichte Katastrophe sind und die sozialen und gesellschaftliche Schäden so groß werden, das sie niemand mehr tragen kann und will. Wir stehen vor einem völligen Versagen unserer Politiker und unseres Staates. Sie zeigen uns einen pandemischen „Scheinriesen“ und bekämpfen nicht ihn, sondern jeden von uns.

Enthoben und weit entfernt von jeglicher Verantwortungsübernahme wurde jetzt – ohne Parlament – ein „schmutziger lock down“ eingeführt. Es trifft nicht mehr ein ganzes Bundesland, sondern einzelne Landkreise. Rollierend, mal sind die dran mal die anderen.

Politiker, die uns seit Monaten einzureden versuchen, wo´s langgeht kommen jetzt unter Druck. Die WHO hat erklärt, dass die Voraussetzungen einer Pandemie (Übersterblichkeit) schlicht nicht gegeben sind.

Aber der Mensch ist lernfähig. Man passt sich an, lernt umzugehen mit Gefahren, zieht Konsequenzen und hilft sich gegenseitig. Man hält zusammen und nimmt aufeinander Rücksicht. Man übernimmt wieder Selbstbestimmung und trägt Eigenverantwortung.

Bayern steht auf – jetz glangts!

Verfasser: Gerhard Eser

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar