Inflation = Kaufkraftverlust = Verarmung

Was würden sie zu einer Person sagen, die Ihnen über 4% jährlich von Ihrem Sparbuch klaut? Ein Dieb, ein Krimineller, ein Verbrecher? Das ist genau das, was aktuell mit Ihrem Sparbuch, mit Ihrer Lebensversicherung und sogar mit Ihrer Rente passiert.

Es soll ja immer noch Leute geben, die glauben, daß Europa eine tolle Idee ist. Beim Geld und erst recht bei einem derartig dreisten Raubzug hört der Spaß auf!

Es ist nicht nur die brutale Inflation, sondern draufgepackte Minus-Zinsen, die die Lage verschärfen.

Das Erstaunliche: niemand in diesem Land regt sich darüber auf! Presse und Fernsehen: komplette Fehlanzeige! Die Berichterstattung findet bestenfalls als Nebensatz Erwähnung.

Das „Totschweigen“ dieses wichtigen Themas, das auch in der Wahl von keiner Partei aufgegriffen wurde, hat Methode. Man will den great reset durchsetzen auf biegen und brechen – Rammspitze sind die Grünen, deren Agenda sich ganz offensichtlich alle Parteien unterwerfen.

Die weiteren Aussichten: die Knappheitserscheinungen auf den Energiemärkten, als einer der Haupttreiber der galoppierenden Inflation, sind keine Eintagsfliege! Die grüne Verteufelung jeglicher Form fossiler Brennstoffe, zeigt langsam ihr häßliches Gesicht. Ob Explorationsverbote für Energiefirmen, der Abriß von Kohlekraftwerken, die Einführung von preistreibenden CO2 Zertifikaten, die weiter steigende Versteuerung und Erhöhung der CO2 Steuerbelastung (immerhin ist es hier der Staat der Inflation weiter anheizt!) werden den Anstieg der Inflationskurve beschleunigen!

Gerissene Lieferketten, z.T bedingt durch corona lock downs, sprunghaft gestiegene Nachfrage nach Rohstoffen und Baumaterialen aller Art, obendrauf sogar die ersten blackouts in China, bringen das Fass zum Überlaufen.

Nur ein Beispiel: Holland ist neben Spanien größter Nahrungsmittelproduzent für Gemüse. Die Gewächshäuser werden mit Gas beheizt (nicht umsonst die europäische Gas-Börse in Holland). Damit ist klar, daß auch bei Lebensmitteln stark steigende Preise im Anmarsch sind.

Die Inflationswelle ist extrem breit angelegt und hat ihren Höhepunkt noch lange nicht erreicht. In Europa gibt es bereits die ersten ernst zu nehmenden Protest-Bewegung, mit gewaltigem Sprengkraftpotential – die nationalen Interessen stehen da plötzlich ganz vorne.

Übrigens – und dieser Vergleich alles andere als witzig: die ersten Klima-Toten wird es in Deutschland geben! Es werden Rentner und Bezieher kleinster Einkommen sein, erfroren in ihren Wohnungen, weil sie sich weder Heizung noch Strom leisten können.

Um es klar anzusprechen: grün-rot ist klassische, öko-sozialistische Politik, verbunden mit Einbuße aller Freiheitsrechte, Zensur, incl. der persönlichen Mobilität, des Eigentums und elementarer Grundrechte, wie freie Meinungsäußerung. Draufgepackt wird jetzt noch massive Geldentwertung.

Das Thema „Klima“ wird voraussichtlich schneller in der Mottenkiste verschwinden, als sich mancher vorstellen kann.

Wir Bayern brauchen weder Berlin, noch Europa, noch eine kriminelle EZB, die uns um unser Erspartes bringt. Wir brauchen eine unabhängige, solide, bayerische Währung auf die weder südländische Bittsteller, Pleitieres oder supranationale Institutionen Einfluß haben.

Bitte nehmen sie mit uns Kontakt auf, wenn Sie aktiv für Demokratie und die Freiheit Bayerns arbeiten und kämpfen wollen. Wir suchen vor allem den Kontakt zu den „Jung-Bayern“, für die Heimatverbundenheit nicht nur durch Lederhose und Dirndl dokumentiert wird, sondern der aktive Wunsch die Zukunft selbst zu gestalten. Wir bieten ein weites Feld an Arbeitskreisen, an Betätigungsfeldern und geplanten friedlichen Demonstrationen gegen den Verlust unserer Freiheit, Demokratie und Identität.

Verfasser: G. Eser

Schreibe einen Kommentar