„The Great Reset“ hat längst begonnen

Die Spatzen pfeiffen´s seit Wochen von den Dächern: der 9. Februar war nur als Termin zur Beendigung des lock downs genannt, um zu beruhigen. Vertrösten, beruhigen, sedieren, desinformieren gehört zum Standard-Repertoire dieser längst ins Extreme abgedrifteten Regierung. „Cancel Culture“ ist ein weiteres, echtes Markenzeichen des schwarz-rot-grünen Polit-Blocks geworden, der die Agenda des „great reset“ immer offener, ungehemmter, übergriffiger und zunehmend brutaler umsetzt. Das Beispiel eines Opas, der am Heiligen Abend seinen Enkel nach 21:00 nach Hause fuhr, erwischt wurde und nun eine heftige Ordnungsstrafe zahlen soll, entlarven das System als das was es ist: unmenschlich und brutal. Die Weihnachtsbotschaft unseres Glaubens ist bei den „C“ Parteien denkbar schlecht aufgehoben. Bräuche, Traditionen, Geschichte und Kultur sind diesem schwarz-rot-grünen Machtblock ein Dorn im Auge. Es tritt immer unverhohlener zu Tage: man will durchregieren ohne Parlament, ohne Volk, ohne Abstimmungen. Die Gleichschaltung der Medien (im nächsten Schritt die Eleminierung noch freier Medien – das Netzwerkdurchsuchungsgesetz war nur der Anfang), die Diffamierung des politischen Gegners (im nächsten Schritt Ausschaltung), Überhöhung ideologischer Ziele, denen sich alles unterzuordnen hat. Alles das kennt man von extremistischen Regimen. Die Pläne zum Gesellschaftsumbau werden stramm eingehalten! Das stand übrigens alles in jenem UNHCR Vertragswerk (Migrationspakt), den die Kanzlerin in Marokko am 10.12.2018 unterzeichnete und in aller Eile durch das Parlament peitschte.

Nachdem Weihnachten und Silvester den neuen grünen Pol Pot Sittenwächtern des Corona- und Klimanotstandes zum Opfer fielen, sind Fasching und Ostern jetzt an der Reihe. Keine Verschwörungstheorie, sondern nur Einhaltung der Logik.

Das Menschsein wird reduziert auf eine steuerzahlende Biomasse. Eine Ungeheuerlichkeit!

Auch dieser Verdacht drängt sich zunehmend auf: lock downs sind ein ideales Machtinstrument, um Versammlungen, Demonstrationen und öffentliche Zusammenkünfte zu verbieten. Unsere Demokratie kämpft schon längst ums Überleben.

Wir appellieren an unsere Leser: aufwachen und mitmachen!

Freiheit ist ein viel zu kostbares Gut, um es einer Politiker-Clique zu überlassen, die weder Wirtschaft versteht, noch auf Wünsche und Anliegen ihrer Bürger Rücksicht nimmt und immer offensichtlicher einen  Gesellschaftsumbau vorantreibt, dessen Ziele mit Freiheit und Demokratie nichts mehr zu tun haben.

Die Bayernpartei ist eine Volkspartei im ganz ursprünglichen Sinn. Für dieses Land, für ihre Bürger! Über Belange, die uns wichtig sind, stimmen unsere Bürger ab und nicht Berlin, oder gar Brüssel.

Verfasser: Gerhard Eser

Bild von Tumisu auf Pixabay

Schreibe einen Kommentar