Haben Sie die Erklärung der Kanzlerin auf dem WEF gesehen, gehört und verstanden? Mit ruhiger, unaufgeregter Stimme, in typischer Manier des grün-ökologischen Schwafeldeutsch werden hier Fakten präsentiert, die schlicht sprachlos machen.

In dieser Ansprache unterwirft sich die Kanzlerin und damit Deutschland, bedingungslos und uneingeschränkt den Zielen des WEF, artikuliert im „great reset“ von Klaus Schwab. Deutschland hat damit aufgehört ein souveräner Staat zu sein. Es ist damit 1. Protektorat einer grün-kommunistisch Weltregierung geworden. Daran ändert auch kein noch so belangloses Wort-Geklingel.

Die Schlüssel-Sequenz liegt eingebettet in der Aussage: …wir haben uns verpflichtet… da wird alles genannt; darunter der ganz große Strauß an Klimazielen, an CO2 Reduktion, an gesellschaftlichen Veränderungen, etc. – alle ideologischen Vorgaben will diese Kanzlerin erfüllen, alle.

Deutschland hat damit seine Souveränität aufgegeben, zugunsten einer nicht gewählten, selbsternannten Global- Elite, die in Zukunft bestimmen wird, was in Deutschland passiert. Der Verlust der Grundrechte was erst der Anfang, die sog. „Pandemie“ immer ein gern genommener Vorwand, den gesellschaftlichen Umbau voranzutreiben.

Aus dem Würgegriff dieser zutiefst grün-faschistoiden „Weltregierung“ gibt es nur einen einzigen Ausweg: die Selbstbestimmung Bayerns

Vor diesem Hintergrund ist auch das Agieren des schwarz-grünen Scharfmachers Söder zu sehen. Er ist nicht anderes wie ein Erfüllungsgehilfe dieser selbst ernannten Global-Elite.

Die ganze Ansprache ist zu sehen auf achgut.com unter diesem link https://www.achgut.com/artikel/von_der_mutation_zur_transformation

Wenn D sich den Zielen und Vorgaben des WEF bedingungslos und uneingeschränkt untergeordnet hat, dann haben wir Bayern auch keinerlei Verpflichtung mehr gegenüber den Berliner Pickelhauben. Wir Bayern wollen über unsere Zukunft und unser Leben selbst bestimmen. Wir können das besser.

Weitere Infos finden Sie auch hier.

An unsere Leser: aufwachen und mitmachen!

Freiheit ist ein viel zu kostbares Gut, um es einer Politiker-Clique zu überlassen, die weder Wirtschaft versteht, noch auf Wünsche und Anliegen ihrer Bürger Rücksicht nimmt und immer offensichtlicher einen  Gesellschaftsumbau vorantreibt, dessen Ziele mit Freiheit und Demokratie nichts mehr zu tun haben.

Die Bayernpartei ist eine Volkspartei im ganz ursprünglichen Sinn. Für dieses Land, für seine Bürger! Über Belange, die uns wichtig sind, stimmen unsere Bürger ab und nicht Berlin, oder gar Brüssel.

Quellen: Test: G. Eser, Bild: bernswaelz auf Pixabay

Schreibe einen Kommentar