Unabhängigkeit Texas

Texas? Sie haben richtig gelesen: Texas! Das „Texas Nationalist Movement“ gibt es schon seit mehreren Jahrzehnten. Es wirbt seit vielen Jahren dafür aus den Vereinigten Staaten auszutreten und ein souveräner Staat zu werden. Diese Bewegung hat in den letzten Monaten deutlich an Fahrt gewonnen.

Um diese Bestrebungen zu verstehen, reicht es nicht nur auf die letzten Präsidentschaftswahlen, deren zahlreiche Ungereimtheiten, deren z.T. offenkundige Manipulationen und die Vorkommnisse um das Capitol am 6. Januar zu verweisen. Die Wurzel der Unabhängigkeitsbestrebung liegt viel tiefer. Texas wurde 1845 in die Union aufgenommen, nachdem es 1836 seine Unabhängigkeit den Mexikanern abgerungen hatte. 1861 verließt Texas wegen des Bürgerkrieges (es gehörte zu den Konföderierten) die Union und wurde erst 1870 wieder aufgenommen. Die Idee einer Unabhängigkeit/Sezession war also nie ganz vom Tisch.

Auf dem Parteitag der texanischen Republikaner im Oktober letzten Jahres wurde unter der Überschrift „Unabhängigkeit des Staates Texas“ folgender Artikel verabschiedet: „Texas retains the right to secede from the Unites States should a future president and congress change our political system from a constitutional republic to any other system.“

Zum Eklat und zur Eskalation kam es, als Texas vor dem Supreme Court wegen der offensichtlich gefälschten Wahlergebnisse aus Georgia, Michigan, Pennsylvania und Wisconsin Klage einreichte, deren Verhandlung prompt abgelehnt wurde. Das war für Texaner der „casus belli“, in dem man tatsächlich eine Änderung des politischen Systems hineininterpretieren kann.

Nach urdemokratischem Vorbild wird jetzt angestrebt per Volksabstimmung eine Sezession von den Vereinigten Staaten zu erreichen. Da hat die Bayernpartei enorm viel Gemeinsamkeiten mit den Texanern. Denen geht es, wie der Bayernpartei, um unsere Bürger und eine von allen zu respektierende, gemeinsame Verfassung, in der Selbstbestimmung, Freiheit und Demokratie höchsten Stellenwert einnehmen.

Man will dort weder von links-grünen Globalisten, Utopisten, Weltverbesserern, Ideologen, Spinnern oder grün-lackierten Kommunisten und Wahlbetrügern regiert werden.

Natürlich spielt, wie überall, Geld eine riesige Rolle. Texas ist einer der reichsten Bundesstaaten und liefert ca. 140 Mrd Dollar an die Zentralregierung in Washington ab. Sie kommen sich zu recht ausgebeutet vor! Übrigens ein sehr ähnliches Bild zu Bayern und Deutschland: Bayern liefert nach unseren hauseigenen Berechnungen ca. 50 Mrd. nach Berlin ab – das war noch vor Corona und vor den Billionen Hilfsprogrammen für Europa. Texas und Bayern sind nichts anderes wie die Melkkühe der Zentralregierungen.

Wir haben für Texas sehr viel Sympathie! Uns verbindet vieles: eine eigenwillige Hutmode, Landwirtschaft, jeder hat sogar ein Raumfahrtzentrum, eine eigene Sprache, sogar beim Platteln lassen sich Ähnlichkeiten mit Square Dance finden.

Auf geht´s boys and girls – let´s work on our very own independence day

Schreibe einen Kommentar